Herbstfest der Blasmusik

 

Mit Pauken und Trompeten wurde zum 15-jährigen Bestehen der Bubaranka Blasmusik des Musikverein Weißbuch e.V. ein rauschendes Herbstfest der Blasmusik im Gasthaus „Zum Lamm“ in Schornbach gefeiert.

Im voll besetzen großen Festsaal zelebrierten die 18 Musikerinnen und Musiker unter Leitung von Ingo Scherhaufer feinste böhmisch mährische Blasmusik. Mit dem Böhmischen Traum der Scherzachtaler Blasmusik wurde die Zeitreise eröffnet und an die Wurzeln der Gründung im Jahre 2003 erinnert. Klassiker von Ernst Mosch und den original Egerländer Musikanten sowie modernen Arrangements wurden bei sehr guter Raumakustik in Szene gesetzt.

Solistisch wurden Titel wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ von Dirk Holzwarth, „Let it be“ von Jochen Völzke und die nordirische Volksweise „Carrickfergus“ von Jan Kunz brillant vorgetragen. Mit dem Tobi-Ländler hat Tobias Hammann wieder unter Beweis gestellt, dass Mann auch mit nur Teilen einer Klarinette anspruchsvolle Klänge und Rhythmen spielen kann.

Als Highlight überraschte das Orchester mit einer heimlich einstudierten Marsch-Polka von Alexander Pfluger, dem Musikanten-Zauber, welcher mit einer Uraufführung einen absoluten Glanzpunkt des Abends setzte.

Damit wurde eindrucksvoll bekräftigt, dass wir beim Musikverein Weißbuch e.V. die Musik und Freundschaft lieben und leben.

Das Publikum dankte dies mit großem Applaus. Mit der Zugabe „Guten Abend, gute Nacht“ in einer Version von Alexander Stützt wurde ein würdevoller Jubiläumsabend vollendet.

 

15 Jahre Bubaranka Blasmusik –

echt böhmisch!

 

Eine gemeinsame Philosophie: "Wir l(i)eben die böhmisch-mährische Blasmusik" (Ingo Scherhaufer).

 

Bubaranka Blasmusik steht für böhmisch-mährische Blasmusik, die berührt, unter die Haut geht und ihre Zuhörer ohne Umwege erreicht. Das ist Blasmusik vom Feinsten. Die Freude an der böhmisch-mährischen Blasmusik und Lust darauf, das Publikum für sich zu gewinnen, vereint alle Musikerinnen und Musiker. Es ist nicht nur hörbar, mit welcher Freude und Begeisterung diese Musik vorgetragen wird, dieser Spaß auf der Bühne ist auch für jeden sichtbar und wirkt durchaus ansteckend.

 

Die Egerländer Besetzung mit 18 Musikern verbindet Tradition und Moderne mit der eigenen Intonation und Phrasierung, wie sie vom musikalischen Leiter Ingo Scherhaufer geformt wird. So lässt sich der typische Bubaranka Blasmusik-Sound wohl am treffendsten beschreiben.

 

Blasmusik Live zum Anfassen: Posaunen die sich wild kreuzen; Tenorhörner oder das Schlagzeug einfach mal andersrum gespielt; Klarinetten die während dem Solo einfach mal zerlegt werden; Bass und Trompeten auf Tuchfühlung direkt im Publikum – Stimmung und Applaus sind garantiert.

 

Weitere Besonderheiten zeichnen diese Formation aus. So kommen alle Musikerinnen und Musiker aus dem Musikverein Weißbuch. Bubaranka Blasmusik ist unzertrennlich mit der Stammkapelle verbunden, die mit ihren über 50 aktiven Musikerinnen und Musiker bei vielen Festveranstaltungen für Begeisterung und ausgelassene Stimmung sorgt. Eine vorbildliche Jugendarbeit sorgt für kompetenten Nachwuchs, der neben einer bodenständigen musikalischen Ausbildung auch eine gewachsene, herzliche Kameradschaft vermittelt bekommt. So verwundert es nicht, dass bereits auch junge talentierte Musiker bei der Bubaranka-Formation mitwirken.

 

Neben der Liebe zur Musik und zum Wein sind wir auch eine echte Bauernkapelle.
Mit von Partie: Autobauer (Gesang), Holz- und Gartenbauer (Flügelhorn), Fensterbauer (Tuba), Tunnel- und Instrumentenbauer (Klarinette) und Sondermaschinenbauer (Schlagzeug, Tenorhorn, Tontechnik). Für das leibliche Wohl sorgen übrigens drei stattliche Jäger und drei Schnapsbrenner – zum Wohl!

 

15 Jahre Bubaranka Blasmusik –

echt böhmisch!

 

Rückblick auf den 1. April 2003…

…Gründungsdatum der Formation Bubaranka Blasmusik.

 

Erstmals wurde die böhmische Formation im Musikverein Weißbuch anlässlich des 60. Geburtstags von Pepi Scherhaufer ins Leben gerufen. Der Vater des musikalischen Leiters, Ingo Scherhaufer, ist seither in der großen Fangemeinde ein begeisterter und treuer Fan.

Auslöser und Vorbild war und ist Anton Gälle mit seiner Scherzachtaler Blasmusik. Ganz besonders angetan hat es Ingo Scherhaufer die Komposition - der „Böhmische Traum“ - von Norbert Gälle.

 

„Bubaranka“ steht für unsere Heimat Weissbuch. Umgeben von Streuobstwiesen, Wäldern, Äckern und Wiesen bilden viele kleine Dörfer, Weiler und Höfe die Gemeinde Berglen. Die idyllische Landschaft (Tschechisch: ranka) und der BUchenBAch haben uns inspiriert unsere Wurzeln in einem Namen zu vereinen – Bubaranka Blasmusik.

Herbstfest der Blasmusik

 

Ein perfekter Saisonabschluss mit böhmischen Spezialitäten - für Gaumn und Ohren ein besonderer Genuss.

Vielen Dank an Armin Haller und sein Team sowie alle Fans und Freunde der Egerländer Blasmusik.

 

Schaut gerne auch in unserer Bildergalerie vorbei!

Herbstfest der Blasmusik

 

Am Samstag, 21. Oktober 2017 ist es wieder so weit.

Die Bewirtung im Schützenhaus Ödernhardt beginnt ab 18 Uhr, das Konzert um 19.30 Uhr.

Eintritt: 5,50€ (inklusive einem Freigetränk)

Genießt einen tollen Abend bei böhmisch-mährischer Blasmusik

unter der Leitung von Ingo Scherhaufer.

 

Schon jetzt in Eurem Kalender vormerken!

 

Herbstauftakt in der Weinkelter zu Uhlbach...

 

... mit Bubaranka Blasmusik. Eine Mischung aus gutem Essen, Wein und badischen Witzen ließen den Auftritt am Sonntag, 10. September 2017 zu einem genussvollen Abend werden. Danke Uhlbach und den Jagdbläsern aus Nagold.

 

Schaut gerne auch in unserer Bildergalerie vorbei!

Die Bubis auf dem Kelterfest Winnenden

 

Am Samstag, 9. September 2017 sorgte Bubaranka Blasmusik mit toller Musik für einen gelungenen Abend beim MGV Breuningsweiler. Trotz des Regens war es im Zelt stets voll. Danke an alle Fans und Freunde der Egerländer Blasmusik.

 

Schaut gerne auch in unserer Bildergalerie vorbei!

TubaAffenGeil ...

 

... auf dem City Treff in Winnenden - Danke an alle Fans und Freunde aus Baden und Schwaben - nächstes Jahr dann gerne wieder auf dem Marktplatz!

Ein erfolgreicher Auftritt

 

Ein tropischer Frühschoppen mit voll besetzten Rängen und einem begeisterten Publikum - die reichlichen Zugaben waren uns eine Ehre!

Voten für unsere Bubis und den MV

 

Werte Freunde der Blasmusik,

Bubaranka Blasmusik nimmt am Mathias Gronert Jubiläumswettbewerb teil.

Bittte kräftig liken und teilen unter diesem Link

 

Damit haben wir die Chance auf eine eigene Komposition vom Meister persönlich - Mathias Gronert (EGOTON).

Wir sind mit 10 weiteren Kapellen fürs Finale nominiert und freuen uns auf eine große Unterstützung für die Bubis und den MV Weissbuch.

Und los geht's. Ihr entscheidet wer ein eigenes Stück von Mathias Gronert von EGOTON - Tonstudio, Label und Musikverlag spendiert bekommt.

 

Die wichtigsten Fakten:

  • die Abstimung läuft von 21.10. bis einschließlich 6.11.2016
  • es zählen alle Likes, die die Bilder der zehn Finalkapellen bekommen
  • nach der Abstimmung wird Mathias Gronert aus den drei Kapelle mit den meisten Likes den endgültigen Gewinner der "Gronert Jubiläumsmusik" auswählen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Weissbuch e.V.